Über Uns


Derzeit gliedert sich die Gemeinschaft in drei Gruppen, die Gründungsgruppe (oder Kerngruppe), Menschen in Annäherung und Interessierte.

Gründungsgruppe / Kerngruppe

Die Gründungsgruppe bildet den Kern des Projekts und leistet die Pionierarbeit. Sie kümmert sich um alle organisatorischen Aufgaben, veranstaltet die Treffen und initiiert die Gemeinschaftsprozesse, gründet die Genossenschaft, sucht Immobilien, erstellt Konzepte, entscheidet im Konsens über neue Mitglieder und vieles mehr.

Andy

Alter:
Jahre

Beruf:
Psychologe

Motto:
Wenn das Leben keine Vision hat, nach der man strebt, nach der man sich sehnt, die man verwirklichen möchte, dann gibt es auch kein Motiv, sich anzustrengen. - Erich Fromm

Warum Gemeinschaft:
In meiner Therapie-Ausbildung durfte ich zum ersten Mal erfahren, was Gemeinschaft bedeuten kann. Hier habe ich erlebt, wie Menschen gemeinsam - scheinbar plötzlich - über ihr eigenes Potenzial hinauswachsen und Entwicklung und Veränderung möglich wird, die vormals unvorstellbar erschien. Ich wollte mehr davon! Dieses Gefühl herzustellen und zu halten ist immer wieder auch eine Herausforderung. Gelingt es, so wartet meiner persönlichen Erfahrung nach als Geschenk eines der intensivsten Gefühle menschlicher Existenz. Mein besonderes Interesse im Projekt gilt daher der Entwicklung und der Arbeit am Gemeinschaftsgefühl. Daneben erhoffe ich mir einen Ort, an dem Kinder in Frieden und mit viel Wärme und Liebe aufwachsen können und ihnen ein Umgang miteinander und mit der Welt vorgelebt wird, der ihnen eine echte Alternative zu unserer leistungs- und gewinnorientierten Gesellschaft bietet.

Sebi

Alter:
Jahre

Beruf:
Softwareentwickler

Motto:
Fürchte dich nicht vor dem langsamen Vorankommen, fürchte dich vor dem Stehenbleiben. Der Erfolg kennt keine Abkürzung. (Tanaka Masahiko)
Eines der großen Geheimnisse des Lebens ist, dass alles was wir für andere tun, es wert ist getan zu werden. (Lewis Carrol)
Wichtig ist nicht, besser zu sein als alle anderen. Wichtig ist, besser zu sein als du gestern warst! (Japanische Weisheit)

Warum Gemeinschaft:
Weil alleine alt werden sehr einsam ist. Weil sehr vieles zusammen leichter und schöner ist. Weil man immer etwas von anderen lernen kann. Weil es vielleicht doch ein richtiges Leben im falschen gibt. Wir werden es aber nur herausfinden, wenn wir es versuchen.

Siggi

Alter:
Jahre

Beruf:
Heilerziehungspflegerin, Gestalttherapeutin

Motto:
Wenn Du einen Apfel hast und ich einen Apfel habe und wir diese Äpfel dann austauschen, dann haben Du und ich immer noch beide einen Apfel. Aber wenn Du eine Idee hast und ich eine Idee habe und wir diese Ideen austauschen, dann wird jeder von uns zwei Ideen haben. - George Bernard Shaw

Warum Gemeinschaft:
Wenn ich an Gemeinschaft denke, sehe ich mich selbst im Garten das Gemüse ernten, von einer Schar Kinder umzingelt, die sich von der Vielfalt der Natur begeistern lassen. Am Abend zusammen mit anderen am Lagerfeuer sitzend und den Tag ausklingen lassen.
In einer Gemeinschaft leben, bedeutet für mich ein wirkliches Zuhause finden, Wurzeln zu schlagen. Mein Leben zu teilen mit einer Art Wahlfamilie, die sich gegenseitig Unterstützung bietet, durch ein offenes Ohr, eine liebevolle Geste oder auch tatkräftige Unterstützung. Ein Zuhause in der Natur, in der sich Menschen Nahe sind, ihre Ideen und Gedanken teilen, sich mit ihrer Begeisterung anstecken, gemeinsam anpacken, kreativ sind, und so vieles mit Leichtigkeit geschieht. Ein Ort der genügend Platz bietet, für gemeinsame Aktivitäten und auch Rückzugsraum.

Menschen in Annäherung

Diese Gruppe hat bereits an Treffen und Gruppenprozessen teilgenommen und kann sich grundsätzlich vorstellen, der Genossenschaft beizutreten. Gemeinsam mit der Kerngruppe organisieren sie den Inhalt der Wochenendtreffen, tauschen sich auf unserer internen Plattform aus, lernen sich untereinander und die Kerngruppe noch besser kennen und wachsen so in ihrer Entscheidung, ob sie der Genossenschaft beitreten wollen.

  • Alterstufen von 20 bis 65
  • Derzeit etwa 20 Personen
  • Singles, Paare und Familien

Interessierte

Interessierte kommen meist über diese Webseite und werden von uns zu einer Infoveranstaltung eingeladen, bei der wir das Projekt detailliert vorstellen. In diesem ersten Kontakt geht es um die grundlegende Sympathie füreinander und das Projekt als Ganzes. Fragen werden beantwortet und ein intensiver Austausch in der Gruppe gibt einen ersten Einblick in Gemeinschaftsbildung als Prozess. Wer Interesse hat, dem Projekt näher zu kommen, “bewirbt” sich danach schriftlich, indem er z.B. schildert, was ihn an dem Projekt interessiert und wie er sich einbringen will. Wenn nichts dagegen spricht, folgt eine Einladung zum nächsten Treffen oder Gemeinschaftsbildungsprozess.

Genossenschaft

Die Kerngruppe befindet sich derzeit in der Gründung einer Genossenschaft, die den rechtlichen Rahmen der Gemeinschaft bilden wird. Sie wird die Immobilie erwerben, verwalten und vermieten. Mit der Zeichnung eines Genossenschaftsanteils wird man volles Mitglied der Gemeinschaft und erhält volles Stimmrecht und Wohnrecht in der zukünftigen Immobilie. Um dieses Wohnrecht auszuüben, wird ein monatliches Wohngeld an die Genossenschaft gezahlt.